About

Der Name Vegyoza setzt sich zusammen aus dem Wort „Vegetables“ (Englisch für Gemüse) und aus Gyoza – eine Art Japanischer Teigtaschen, auch Dumplings genannt.

Ich komme ursprünglich aus Taiwan, wo ich mit den Essenskulturen aus China, Hongkong, Japan, und Korea aufgewachsen bin. Jede der regionalen Küchen hat mich dabei mit ihren typischen, toll-schmeckenden Spezialitäten inspiriert.

Seit fünf Jahren lebe und arbeite ich nun in Zürich und bin dabei immer auf der Suche nach neuen Gerichten, die Ihre westliche, und meine östliche Lebenskultur verbindet. Dabei kamen mir Teigtaschen mit den verschiedensten Füllungen in den Sinn. In der Italienischen Küche werden sie Ravioli genannt, in Tibet „Momo“ und sie ähneln sehr den weltweit beliebten „Dim-Sun“ aus Hongkong. In Japan werden
Dumplings im Wok geschwenkt und „Gyoza“ genannt.

Nach meiner langen kulinarischen Entdeckungsreise durch viele Länder dieser Erde, beschloss ich, eigenen Teigtaschen zu kreieren. Mir war es dabei wichtig, regionale Zutaten zu verwenden und damit gesundes Essen zuzubereiten, dass ich gerne und mit Stolz, mit jedem Teilen möchte. Meine ersten, selbst kreierten Dumplings nannte ich „Veggie Symphony“. Inspiriert von einem Musik Konzert, das von einem großen Orchester mit vielen unterschiedlichen Persönlichkeiten besetzt, aufgeführt wird. Ich habe mit viel verschiedenen Gemüsearten experimentiert, bis ich endlich die richtige Kombination und Geschmack gefunden habe, die mich vollsten überzeugte. Ich verwende 7 verschiede, und ausschließlich frisches Gemüse, damit meine Teigtaschen nicht nur toll schmecken, sondern auch sehr gesund sind. Sie enthalten nämlich viel wichtige Ballaststoffe und Nährstoffe.

Außerdem habe ich meine eigenes „Veganes Kimchi“ kreiert. Kimchi ist ein gepickelter Kohl aus Korea, der sogar auf der UNESCO Lister des immateriellen Kulturerbens gesetzt wurde. Das traditionelle Kimchi wird aus Fischsoße und Schrimp-Paste hergestellt und ist nicht vegan. Meine Version dagegen ist zu
100% vegan und als besonderen Twist, gebe ich noch frischen Apfel dazu. Damit vermeide ich künstlichen Konservierungsstoffe.

Ich bin sehr stolz auf meine Kimchi, das es genauso so gut schmeckt wie das Original, aber dabei sogar noch knackiger ist.

Gesund, natürlich und handlich – das ist das Motto, nach dem all meine Gerichte kreiert wurden. Ein speziell entwickelter Prozess des Schockfrierens erhält die Frische und den Nährstoffgehalt meiner Zutaten. Meine Teigtaschen können Sie unbedenklich bis zu 3 Monate im Gefrierschrank aufbewahren.
Wenn Sie meinen Kochanweisungen folgen, sind meine Dumplings in 7 Minuten servierbereit. Ohne viel Aufwand kochen Sie so zu Hause wie eine Meisterkoch!

Auch mein veganes Kimchi wurde unter dem Aspekt entwickelt, dass es zeitsparend zubereitet werden kann und Ihnen somit den Haushalt erleichtert. Es kann wunderbar mit einer Scheibe Brot, oder einfach zu Salat, Reis, asiatischen Nudeln oder italienischer Pasta, gegessen werden. Aber natürlich passt es auch ausgezeichnet zu meinen Teigtaschen! Durch die Fermentierung ist mein Kimchi bis zu 3 Monat haltbar, und das ohne jegliche künstliche Konservierungsmittel. Kimchi hat erstaunlich viel essentielle Nährstoffe, und mit seinen Milchsäurebakterien unterstützt es die Darmflora und senkt den Cholesterinspiegel.

Probieren Sie es aus!

Kontaktieren Sie mich bitte: info@vegyoza.com

Vegyoza - Healthy, Naural, and Convenient Food Blending Eastern and Western Cuisine

I originally come from Taiwan, which has a rich culinary heritage of its own, as well as being influenced by recipes from China, Hong Kong, Japan, and Korea.

Five years ago, I moved to Zurich, and since then, I’ve been searching for examples of how Eastern and Western recipes have been integrated over time or how both cultures have developed similar foods. For instance, dumplings with a savory filling. In Italian cuisine, these are known as Ravioli. However, the same recipe exists in Tibet and is called Momo. The Hong Kong version of this recipe is Dim Sum, and it goes by the name Gyoza in Japan.

Having traveled extensively and sampled a considerable amount of recipes from different countries, I decided the time was right to establish my own dumpling flavors. My vision was to develop a version using local, healthy ingredients that friends and family can share and enjoy together.

My first creation was some vegan dumplings which I named Veggie Symphony. I got inspiration for this from my interest in orchestral music. An orchestra is a collection of musicians playing different instruments guided by a conductor who controls the music’s pace, timing, and rhythm. I viewed my challenge of experimenting with many plant-based ingredients to find the right flavors similar to the challenges faced by an orchestral conductor.

Although, unlike an orchestra that can be made up of dozens of musicians, my Veggie Symphony contained a mere seven vegetables. However, it did provide a perfect balance of fiber and daily nutritional requirements.

One dish that I am particularly proud of is my version of a traditional Korean called Kimchi which I refer to as ‘vegan Kimchi.’ The original dish that I base mine on is recognized in the UNESCO-Intangible Heritage lists, although not my vegan option! Traditional Kimchi is not plant-based, so I thought it would be exciting to create a vegan version of this classic dish. I also included apple as one of the ingredients to help ferment the cabbage without using preservatives. Even though I say so myself, it tastes pretty spectacular and is even more crunchy than the original.

I create all of my dishes with the mindset of them being healthy, natural, and convenient. When my dumplings are made, I quick-freeze them, ensuring they will maintain their freshness for three months. They take just seven minutes to prepare from frozen so that you could be tucking into some delicious, fresh, and healthy dumplings in under ten minutes. There’s not much more convenient than that!

I made my vegan Kimchi with time-saving in mind, and you can eat it with various other things. It is great on a piece of bread or over a salad. It makes a delicious accompaniment for rice, noodles, or pasta for something a bit more substantial. You could even eat it with dumplings also.

By fermenting my Kimchi, it can remain fresh for three months despite having no preservatives added. Another one of its benefits is for your health, as it contains probiotics and healthy bacteria to aid your digestive system and help lower cholesterol.

Try some of these delicious, healthy, and convenient foods today, and see how satisfied they make you. 

Try them now 🙂

Feel free to contact me :  info@vegyoza.com